Montag, 4. Februar 2013

Creadienstag die Achte: Hundemütze oder Mütze für Hunde

Man glaubt es kaum, aber manchmal brauchen auch Nichtschoßhund-Hunde tatsächlich eine Mütze!
Und genau so ist es beim Jack-Dackel meiner Schwester. 
Er hat an seinen Ohren wunde Stellen, die jedes Mal wieder aufplatzen wenn er durch den Park tobt und sich schüttelt. 
Und deshalb musste eine Mütze her.
Im Grunde genommen einfach ein Schlauch mit drangehäkelten Ersatz-Ohren..

Sieht doch ganz witzig aus oder ;-)
LG Caro

Kommentare:

  1. öh, Dienstag ist doch erst morgen ? ;-))
    LG Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha du hast mich erwischt ;-) aber mit Kind muss man die Zeitfenster so nutzen wie sie eben kommen :-P
      LG

      Löschen
  2. och mensch, wie er da so steht, der kleine hund! ich finde das eine gute lösung, auch die sache mit den ersatzohren. gute besserung dem hund!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  3. oh oh - da kann man nur hoffen, dass ihm nicht irgendeiner die süßen Ohren abschlabbert.... (meiner würde das vielleicht tun :-)) und die Ohren ganz schnell wieder heilen....

    Liebe Grüße
    Auf bald
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ha, na das ist ja mal ne Coole Idee für Hundis.
    GGLG Denise

    AntwortenLöschen

Neue Kuscheljacke mit eigenem Design

Nachdem ich bei der Großen nicht mehr einfach so etwas nähen kann, sondern mir erst ihre "Freigabe" für den Stoff und Applis hole...