Direkt zum Hauptbereich

rumsiger MMM oder wie nähe ich mir aus einem Meter Sweat einen Kanga

Tja wenn man beim bestellen im Internet nicht richtig nachdenkt und statt 1,50 nur 1m Sweat bestellt, muss man eben ein bisschen improvisieren und auch den Fadenlauf missachten ;-)
Was ich ja schon bei jedem Kanga (hier und hier) gemacht habe, ist die Ärmel um den "Futterstoff" zu verlängern. Diesmal halt noch mehr :-)
Und wenn man dann noch einen Kragen anstelle der Kapuze entwirft, kommt man auch bei Größe L mit einem Meter Sweat zurecht ;-P
An der Tasche hat es sich ein bisschen verzogen, warum auch immer.
Aber ich kann damit leben...
Schnitt: Kanga von jolijou in mittellang und mit Kragen
Sweat: alles für selbermacher
Jersey mit kleinen Tulpen: Stoffcoupon vom Stoffmarkt letztes Jahr

Und so habe ich endlich auch mal wieder einen Beitrag zum Me Made Mittwoch und dem rumsigen Donnerstag! Jipee :-)

LG Caro

Kommentare

  1. Sehr schön dein gestückelter Kanga, sieht aus wie gewollt :-) lG steffi

    AntwortenLöschen
  2. Toll...aus Improvisationen entstehen immer wieder die tollsten Sachen!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. Das hat doch gut gelappt :)
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  4. Super! Ein tolles Kuschelteil, sehr schön! Der ÄrmelüberÄrmellook ist klasse!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Solche Improvisationen sind meist die allerbesten Lieblingsteile! Toll geworden!!!
    GLG Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Klasse improvisiert! :-)

    Sieht so aus, als müsste das so!
    Umso besser, wenn es mit einem Meter hingehausen hat!

    Aber "L" ist ja wohl ein Scherz!
    Was bräuchte ich denn dann??? *lach*
    Nee, DAS will ich dann lieber doch nicht wissen. *psst*

    Du findest auf dem Stoffmarkt immer so tolle Stoffe! Nächstes Mal gehe ich mit dir zusammen, vielleicht gibt es dann auch wieder den tollen Stoff von deinem Knotenkleid... *duckundweg*

    *wink*

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Supi dass Du nur einen Meter hattest ;)...Ging mir auch so,nur hab ichs nicht geschrieben,lach!
    Sieht ganz wundervoll aus Dein neuer Sweater!
    LiebGruss DAniela

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbare Meterverwertung!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berry Love von jolijou

Achtung Bilderflut :-) Heute zeige ich euch mein absolutes Lieblingsdesign der aktuellen jolijou Berry Dreams Kollektion Berry Love in grün! hier als Klimperklein Kinderkleid für kleinen Lumpi Ich finde bei diesem Schnitt kommen die Stoff-Designs immer so schön zur Geltung! Das Kleid hat sich fast von alleine genäht, so viel Spass hat das nähen gemacht ;-) Wer kennt noch die Bonbon Lippenstifte aus seiner Kindheit?  Die perfekte Fotobestechung :-) Berry Love von jolijou bekommt ihr seit Februar beim Stoffdealer eures Vertrauens. 
LG Caro
Jersey: Berry Love in grün, design by jolijou für swafing Kleid: Kinderkleid von klimperklein

*Die Stoffe wurde mir zur Verfügung gestellt*
verlinkt bei: Made4girls

Elderberry in Taupe als Frau Madita für mich

Soo lange musste ich warten, aber jetzt kann ich euch endlich beim heutigen RUMS ein viel getragenes Lieblingsteil zeigen :-) Die liebe jolijou Andrea hat eine wunderschöne Frühjahr/Sommerkollektion 2017, die gerade in den Startlöchern steht um an die Stoffhändler raus zu gehen (teilweise sogar schon da) Ich freue mich wie ein Schnitzel, dass ich ihre Stoffe vernähen darf! Der Jersey hat eine super Qualität und fühlt sich richtig toll an. Frau Madita von hedinäht ist ja Momentan mein absoluter Lieblingsschnitt  und ist, wie ich finde, perfekt für so schöne Musterstoffe. Elderberry von jolijou bekommt ihr ab Februar beim Stoffdealer eures Vertrauens. Es gibt noch superschöne andere Farben. Schaut doch auch mal bei Jeanette oder Gisi vorbei, die haben auch ganz tolle Sachen gezaubert! Und hier noch ein richtiges Poser Foto *hihi*
Die nächsten Tage werde ich euch noch ein paar andere Sachen zeigen können LG Caro



*Die Stoffe wurden mir zur Verfügung gestellt*

Geburtstagskuchen und mein liebster Post

Dieses Jahr gab es mal keine Mangotorte als Geburtstagskuchen, aber dafür dann gleich drei (passend zum Alter) In der früh eine kleine Rauper Nimmersatt und am Nachmittag der gleiche Teig mit Gummibärchen (die mussten unbedingt drauf) Das Rezept ist aus einem Kochbuch für Kinder. Im Grunde genommen ein etwas raffinierter Apfelkuchen. Und da ja die ganze Kindergartenmeute auch noch versorgt werden musste, ist aus zwei Springformen auch noch diese 3 entstanden: Der Kuchen war schon ganz schön schwer.  Ich musste in der früh den Kuchen auf den Kinderwagen packen und Minimuckelinchen ins Tragesystem ;-)
Die Idee für diesen Kuchen habe ich bei der neuen Linkparty: "Verlinke deinen besten Blogpost" entdeckt. Nur das sortieren von Schokolinsen habe ich mir mal schön gespart und bunte Streusel genommen ;-)
Und das hier ist übrigens mein meist gelesener Post: Ein Engel-Hoodie in Action Ich war damals wohl eine der ersten die den Hoodie von alles für selbermacher genäht und verlinkt …