Direkt zum Hauptbereich

rumsige Häkelbeanie in Action

Heute habe ich mir mal ein kleines Model für meine Häkel-Beanie gegönnt ;-)
Nachdem ich jetzt doch immer wieder so schöne Häkemützen gesehen habe, musste ich dass doch auch mal ausprobieren! Ein My B** Buch habe ich nicht, aber zusammen mit dieser kostenlosen Anleitung und einem kurzen Abstecher in die Stadtbibliothek habe ich mir dann eine eigene Version erarbeitet.
Die erste Version nur nach der Anleitung aus dem Internet war eine Katastrophe und Lord Hälmchen wurde kurzerhand wieder aufgetrennt ;-)
Die zweite Version wurde am Wochenende kurzerhand von meiner Schwester als Vorweihnachtsgeschenk beschlagnahmt, deshalb gibt es leider auch kein Foto.
Sie ist aus ganzen Stäbchen und hat mir auf dem Fahrrad ein bisschen zu sehr gezogen.
Die dritte Version seht ihr auf diesen Fotos.
Sie ist aus halben Stäbchen mit einer sechser Nadel
Erste Runde 12 HStäbchen in einen Ring aus drei LM
Zweite Runde jedes HStäbchen verdoppeln
Dritte Runde jedes dritte HStäbchen verdoppeln
Vierte Runde jedes fünfte HStäbchen verdoppeln
Fünfte Runde jedes siebte HStäbchen verdoppeln
Sechste Runde jedes neunte HStäbchen verdoppeln
Dann weiter in Runden bis zur gewünschten Länge (ca. 30cm gesamt)
Für den schöneren Farbwechsel jede Runde mit einer Kettmache der neuen Farbe schliessen zwei LM und weiter gehts mit den HStäbchen
Eine Runde feste Maschen
Eine Runde Krebsmaschen zum Abschluss
Fertig :-)

Und da diese Beanie für mich ist und mich jeden Tag auf dem Fahrrad schön warm hält, darf sie heute mit rumsen und natürlich auch zur Häkelliebe.

LG Caro

Kommentare

  1. Sehr toll - ich will so was auch können! Sag niemals nie.....irgendwann lerne ich das noch!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Die Häkelbeanie ist ja toll.
    Schön.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht super aus und das Model erst....ich bin mit meiner ersten Häkelmütze auch dabei

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berry Love von jolijou

Achtung Bilderflut :-) Heute zeige ich euch mein absolutes Lieblingsdesign der aktuellen jolijou Berry Dreams Kollektion Berry Love in grün! hier als Klimperklein Kinderkleid für kleinen Lumpi Ich finde bei diesem Schnitt kommen die Stoff-Designs immer so schön zur Geltung! Das Kleid hat sich fast von alleine genäht, so viel Spass hat das nähen gemacht ;-) Wer kennt noch die Bonbon Lippenstifte aus seiner Kindheit?  Die perfekte Fotobestechung :-) Berry Love von jolijou bekommt ihr seit Februar beim Stoffdealer eures Vertrauens. 
LG Caro
Jersey: Berry Love in grün, design by jolijou für swafing Kleid: Kinderkleid von klimperklein

*Die Stoffe wurde mir zur Verfügung gestellt*
verlinkt bei: Made4girls

Elderberry in Taupe als Frau Madita für mich

Soo lange musste ich warten, aber jetzt kann ich euch endlich beim heutigen RUMS ein viel getragenes Lieblingsteil zeigen :-) Die liebe jolijou Andrea hat eine wunderschöne Frühjahr/Sommerkollektion 2017, die gerade in den Startlöchern steht um an die Stoffhändler raus zu gehen (teilweise sogar schon da) Ich freue mich wie ein Schnitzel, dass ich ihre Stoffe vernähen darf! Der Jersey hat eine super Qualität und fühlt sich richtig toll an. Frau Madita von hedinäht ist ja Momentan mein absoluter Lieblingsschnitt  und ist, wie ich finde, perfekt für so schöne Musterstoffe. Elderberry von jolijou bekommt ihr ab Februar beim Stoffdealer eures Vertrauens. Es gibt noch superschöne andere Farben. Schaut doch auch mal bei Jeanette oder Gisi vorbei, die haben auch ganz tolle Sachen gezaubert! Und hier noch ein richtiges Poser Foto *hihi*
Die nächsten Tage werde ich euch noch ein paar andere Sachen zeigen können LG Caro



*Die Stoffe wurden mir zur Verfügung gestellt*

Geburtstagskuchen und mein liebster Post

Dieses Jahr gab es mal keine Mangotorte als Geburtstagskuchen, aber dafür dann gleich drei (passend zum Alter) In der früh eine kleine Rauper Nimmersatt und am Nachmittag der gleiche Teig mit Gummibärchen (die mussten unbedingt drauf) Das Rezept ist aus einem Kochbuch für Kinder. Im Grunde genommen ein etwas raffinierter Apfelkuchen. Und da ja die ganze Kindergartenmeute auch noch versorgt werden musste, ist aus zwei Springformen auch noch diese 3 entstanden: Der Kuchen war schon ganz schön schwer.  Ich musste in der früh den Kuchen auf den Kinderwagen packen und Minimuckelinchen ins Tragesystem ;-)
Die Idee für diesen Kuchen habe ich bei der neuen Linkparty: "Verlinke deinen besten Blogpost" entdeckt. Nur das sortieren von Schokolinsen habe ich mir mal schön gespart und bunte Streusel genommen ;-)
Und das hier ist übrigens mein meist gelesener Post: Ein Engel-Hoodie in Action Ich war damals wohl eine der ersten die den Hoodie von alles für selbermacher genäht und verlinkt …