Dienstag, 17. September 2013

Brot-Post

Heute gibt es einen Brot-Post für euch!
Wir hatten in der Toscana ein altes Bauernhaus gemietet, dass von den Schweizer Besitzern wunderbar umgebaut worden ist.
Es gibt unter anderem eine geräumige Cantina mit riesigem Gas-Ofen und sogar einer Spülmaschine.
Und wenn man den Weg das erste Mal hochfährt, weiss man auch warum die Küche so gut ausgestattet ist ;-)
Denn es gibt nichts fussläufig und von der Hauptstrasse geht es erst noch einen Kilometer asphaltiert und dann noch einen weiteren Kilometer einen sehr abenteuerlichen Schotterweg den Berg hinauf.
Und so haben wir unser Brot einfach selber gebacken!
Es gab Pestoschnecken....
...Brote...
...
...Focaccia...
...Brot...
...
...
... süße Semmeln mit Rosinen...
...
...
so nach und nach habe ich dann noch die Form und auch die Teigmischung optimiert...
Am Ende war es dann eine Mischung aus Tipo 0, Hartweizenmehl, Integrale (Vollkornmehl) und Hartweizengrieß.
Und wenn man noch etwas von dem Hartweizenmehl oder -grieß über das Brot streut, geht es nochmal besser auf!

Und hier ist die finale Mischung:
1 Packung Hefe
ca 450-500 ml lauwarmes Wasser
1 EL Salz
1 EL Zucker
300g Mehl (z.B. Tipo 0 oder 450)
200g Hartweizenmehl
300g Integrale (Vollkornmehl)
50g Hartweizengrieß


Ich war im Urlaub natürlich nicht ganz unkreativ, aber leider war ich so blöd meine Häkelwerke nicht gleich zu fotografieren. Und so muss ich jetzt erst mal auf ein besseres Fotowetter warten und ihr werdet die Tage wahrscheinlich eher noch mehr zu essen sehen ;-)

LG Caro

Kommentare:

  1. Uhhh, ahhhh, ohhhh…..lecker lecker lecker sieht das aus! Pestoschnecken! Wahnsinn……und auf die Häkelsachen bin ich sehr gespannt!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Caro,
    hast Du Dich denn auch erholt???
    Das sieht ja superlecker aus, aber Du warst nicht nur am Herd und Ofen , hoffe ich?
    Ganz liebe Grüße
    Jeanette

    AntwortenLöschen
  3. Schmatz
    Sieht das lecker aus ;0))))
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
  4. so ein Haus hatten wir früher auch ein paar mal gemietet. warum warst du da nur nicht dabei:)?????
    sieht total lecker aus!!!

    glg andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ach, weißt du... ICH esse gerne! Mach nur! :-))

    Danke fürs Rezept - ich backe, wenn es kälter wird, am liebsten!

    Ich hätte bitte gerne noch Berichte aus der Toskana und Bilder auch! Büüüüdde, büüüüdde! :-)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, das hört sich ja toll an, ich liebe den Duft von frischem Brot! Die Bilder machen Appetit!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Hammer! Ich komme hier aus dem "hmmmm," und "lecker!" Gar nicht mehr raus!

    Wow du machst auch optisch sehr schöne vielfältige Brote!

    Bin sehr gespannt ausweitete Lecker-posts.

    Grüssli Melli

    AntwortenLöschen

Neue Kuscheljacke mit eigenem Design

Nachdem ich bei der Großen nicht mehr einfach so etwas nähen kann, sondern mir erst ihre "Freigabe" für den Stoff und Applis hole...