Dienstag, 25. Dezember 2012

Ein kleiner Gruß mit den SchutzibuUhs

Ich hoffe ihr hattet alle einen schönen Heiligabend gestern!
Bei uns wars ein bisschen anstrengend, da wir gleich zweimal gefeiert haben. Mittag bei den Schwiegereltern und gegen abend bei meiner Familie.
Ohne Muckelinchen ging das ganz gut, aber ich denke nächstes Jahr werden wir das nicht mehr machen ;-)
Heute gibts noch Gans und abends Braten und dann haben wir es geschafft...

Da wir dann in den Bergen sind, und dort die Internetanbindung eher bescheiden ist, wollte ich euch noch schnell die kleinen Schutztierchen zeigen, die ich gebastelt habe:

Die SchutzibuUhs

 Sie bestehen aus drei Teilen. 
Baumwollstoff, Aldi Bodenwischtücher in der Mitte und selbst gefilzten roten Filz auf der anderen Seite.
Hier nochmal die Baumwollseite
 und hier die Filzseite
Ich finde sie sind ganz niedlich geworden :-)

Ihren Ursprung haben sie vom sogenannten "Wölchetier", von dem es nur "ölf" Stück auf der Welt gibt!
Ich denke alle aus der Berlinergegend verstehen es vielleicht. 
Für alle anderen: Ein ehemaliger Kollege und Freund von mir kommt aus Berlin und hat andauernd in der Arbeit "wölche" anstelle "welche" gesagt. Und hier in Bayern ist man dann natürlich ein gutes Opfer ein bisschen damit geärgert zu werden :-P 
Und irgendwann hab ich ihm das dieses "Wölchetier" auf ein Zettelchen gemalt. Und er hat sich tatsächlich einen Aufkleber daraus machen lassen und es an sein Auto geklebt ;-)

In diesem Sinne noch eine Schöne Zeit und ich hoffe ich kann mich auch mal aus den Bergen melden!
LG Caro

Sonntag, 23. Dezember 2012

Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch allen 
schöne, erholsame und ruhige Feiertage 
im Kreise eurer Liebsten!
LG 
Caro

Dienstag, 18. Dezember 2012

Creadienstag die Dritte in Action

Letzte Woche kam mir mit diesem Post von Klimperklein eine Idee für "schicke" Oberteilchen oder wie bei klimperklein "Festtagskleidung!
Und diese Idee will ich euch nicht vorenthalten, denn ich finde sie sind super für kleine Action-Muckelinchen, die noch nicht wirklich laufen und deshalb ein Kleid noch nicht so Ideal ist aber  schick aussehen soll (puh ganz schön langer Satz)

Von meiner zweiten Shelly für meine Schwester habe ich noch Reste von dem grauen Strickstoff und daraus sind kurzerhand zwei Shirts entstanden. Der Schnitt ist ein modifizierter Schnabelina Regenbogenbody 
Die Mädchen-Variante mit einem Schleifchen 
 und für die Jungs mit einer Krawatten-Applikation. 
 Diese Krawatten-Idee ist echt klasse! (Finde ich zumindest) 
Das Oberteil ist ein Geschenk für einen kleinen Erdenbürger, dessen Mama auch meinen Blog liest ;-)
Ich verrate aber nicht wer. Nur so viel: so viele Jungs gibts in unserem Bekanntenkreis nicht, vor allem nicht mit strickenden Mamas :-P
 Muckelinchen hatte wieder jede Menge Spass bei der Fotosession :-)
Also wenn ihr noch "schnell" ein Festtagsoberteil braucht, dann hoffe ich hiermit Inspiration gegeben zu haben :-)

LG Caro

Sonntag, 16. Dezember 2012

Und noch ein Schnittchen

Das Schnittchen Julius lässt sich auch wirklich gut zum Recyceln verwenden!

Inzwischen ist es ja fast schon Tradition, dass der Patensohn von meinem Mann etwas ausrangiertes von ihm in neuer Form bekommt. 
Nach diesem Hawaii-Hemd zum Geburtstag gab es diesmal als vorweihnachtliches Geschenk ein recyceltes T-Shirt im Julius-Schnitt:
Ich hätte es ja nicht gedacht, dass ich das komplette Teil in Gr.92 aus einem Shirt bekomme, aber ich konnte sogar das untere Bündchen an der Kapuze wieder verwenden und hab mir so lästiges Umbügeln gespart. Das Gleiche hab ich an den Ärmeln gemacht. So sind sie zwar etwas kürzer, aber mit einem Langarm-Body drunter sieht es gleich noch pfiffiger aus!
Und wie ihr seht es passt :-)

Wenn das so weiter geht wird das wirklich noch mein Lieblingsschnitt ;-)

Einen schönen restlichen Adventssonntag!
LG Caro

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Schnittchen Julius in Action

Kaum zu glauben, aber ich habe tatsächlich mal etwas gewonnen!
Auf facebook gab es bei schnittchen- einfach nähen eine Jubiläumsverlosung (3000 Likes) und als Gewinn durfte man sich einen Download-Schnittmuster aussuchen.
Ich habe mich für den Kinderschnitt Julius entschieden und bin durchaus zufrieden mit meiner Wahl!
 Den Pünktchen-Jersey habe ich auf dem Stoffmarkt erstanden. Er ist ein bisschen festere Qualität und wirklich perfekt für das Shirt.
Wie man sieht ist Muckelinchen fleissig im Lauftraining. 
Mal schauen wann sie sich traut einen Schritt ohne Hilfe zu machen :-)


Also wenn euch der Schnitt auch gefällt dann schaut doch mal bei Schnittchen vorbei! Sie hat auch einen Adventskalender und heute z.B. gibt es 12 % Rabatt.

LG Caro

Dienstag, 11. Dezember 2012

Creadienstag die Zweite

Mein Creadienstag fällt heute unter das Motto Recycling.
Unserem Muckelinchen passen schon ziemlich lange ihre 80er Bodys und irgendwie hat mir mein Gefühl gesagt ich sollte doch lieber bald vorsorgen...
Und prompt ging gestern der Erste fast nicht mehr über den Kopf!
Ich bin ja ein totaler Fan von "Wiederverwendung". Deshalb hebe ich inzwischen fast alle Shirts auf, die z.B. durchs Waschen zu kurz geworden sind.
Und so sind in den letzten Tagen (beim heutigen Mittagsschläfchen soll es weiter gehen) drei Recycle-Bodys nach Schnabelinas Regenbogenbody entstanden.
Bei zweien hab ich sogar mal dran gedacht ein Vorher-Foto zu machen
Vorher
Nachher
Gr.86 mit amerikanischen Ausschnitt und einem Webband, dass ich bei der Münchner Auerdult erstanden habe.

Das nächste ist ein ganz besonderes Shirt! Wir haben es zu unserem Polterabend von meiner Schwester bekommen, die das Lausdirndl selbst designt hat :-) Mein Mann hat ein Lausbub-Shirt bekommen.
Der Jersey ist auch schön dick, wäre also wirklich schade drum gewesen. 
Vorher 

 Nachher
Größe 86 mit geknöpftem Ausschnitt
Am Shirt waren die Namen hinten im Nacken ich hab sie am Bodypopo wieder drauf appliziert.
So und hier noch der Dritte ohne Vorher-Foto.
Gr.86 mit Rundhals

Ich hab mir vorgenommen jetzt immer die Größe in die Bodys einzusticken, damit es die "Nachtrager" ein bisschen einfacher haben ;-)

  Wer schauen möchte, was die anderen gerade so machen, kann hier schauen:

LG Caro




Sonntag, 9. Dezember 2012

Papier-Schneeflocke




Einen schönen zweiten Advent wünsche ich euch!
Wir waren heute Nachmittag auf dem verschneiten Christkindlmarkt am chinesischen Turm und kamen als Schneemänner wieder nach Hause... 
War richtig schön :-)

Vor einiger Zeit habe ich über diesen Post von Frau Kännchen eine ganz tolle Anleitung für einen Papier-Stern gefunden:


Und da ich noch Origami-Papier hatte, musste ich es natürlich gleich mal ausprobieren ;-) Ist wirklich gar nicht schwer und sieht richtig schön aus!


Und wem ging oder geht es jetzt auch so, dass er jetzt Sterne basteln muss? ;-)

LG Caro

Donnerstag, 6. Dezember 2012

In der Weihnachtsbäckerei..

... gibt es manche Leckerei...
Zwischen Mehl und Milch, macht so mancher Knilch eine rieesengroße Kleckerei.....
....in der Weihnachtsbäckerei...

Ich habe gerade einen weihnachtlichen Ohrwurm mit Kindheitserinnerung!
Ist aber auch kein Wunder wenn man schon den ganzen Tag Rolf Z. Weihnachtslieder hört :-)
Erst mit Muckelinchen und dann noch am Abend beim "Schwestern-Plätzchenbacken"

Schön wars wieder und auch seehr produktiv!

Wir haben gemacht:
Haremsküsse nach dem Rezept von mondbresal 



Butterbrote nach einem alten Familienrezept




Und nicht auf den Fotos:
Vanillekipferl
Zimtsterne
Kokoskugeln


Kennt jemand von euch die Butterbrote? 
Die scheinen gar nicht so verbreitet zu sein, dabei sind die soo lecker und schokoladig :-)

LG Caro

Sonntag, 2. Dezember 2012

Shelly die Zweite

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr hattet alle einen schönen ersten Advent!
Wir sind hier so langsam auf dem Wege der Besserung. Bei mir wurden Streptokokken festgestellt und der Rest der Familie bekämpft auch noch einen hartnäckigen Virus.
Als hätte ich es gewusst, dass ich ne Weile nicht so produktiv sein kann, hat mein Schwesterchen H schon zu Muckelinchens Geburtstag ihr Weihnachtsgeschenk bekommen. 
Meine zweite Shelly :-)
Ich fand es irgendwie doof wenn das Kuschelteil noch einen Monat ungenutzt rumgelegen hätte!


Schwesterchen H ist sehr heikel was Klamotten betrifft um so froher bin ich, dass sie mir am nächsten Tag eine SMS geschrieben hat, dass sie sie gleich nochmal angezogen hat :-)

So und jetzt werde ich mich doch noch ein bisschen der Weihnachtsdeko widmen, ein Adventskranz nur aus vier Roten Kerzen ist dann doch ein bisschen langweilig...

LG Caro

Schnitt: Shelly von jolijou
Stoff: Strickcoupon und Bündchen vom Stoffmarkt
Blümchen: Eigenkreation aus gerafftem Bündchen

Dienstag, 27. November 2012

Creadienstag die Erste



Wobei bei uns ehrlich gesagt gerade besser "Creakranktag" passen würde...

Die Eltern sind furchtbar erkältet und das Kind hat Brechdurchfall, was wünscht man sich mehr :-(
Ich bin schon freiwillig ins Wohnzimmer gezogen, damit der Rest der Familie nicht andauernd von meinen gehuste aufwacht...Deshalb ist es hier auch gerade ein bisschen ruhiger.
Das liegt aber auch daran, dass ich einige Werke vergessen hab zu fotografieren...naja selber Schuld.

Im Moment stricke ich ja wieder mehr und hab da ein ganz tolles Buch geschenkt bekommen.
Eine K. ist ratz fatz an einem Fernsehabend gestrickt.
Leider kann ich euch die Werke nicht ganz zeigen, sind ja teilweise Weihnachtsgeschenke :-)

Aber wenigstens ein Windeletui im Vintagestil hatte ich noch auf meiner Kamera:

Creadienstag ist eine schöne Idee einfach zu zeigen, an was man gerade arbeitet und vor allem auch ein paar Inspirationen zu bekommen, schaut doch mal vorbei :-) 
LG Caro

Mittwoch, 21. November 2012

RVO-Kleidchen in Action

Die meisten von euch werden wahrscheinlich so wie ich erst mal denken: RVO was ist denn das?

RVO steht für Raglan von oben und ist eine ganz tolle Stricktechnik, mit der man z.B. Pullis in einem Teil stricken kann und nichts mehr zusammen nähen muss. Als ich das gesehen habe, dacht ich nur: Warum hab ich das nicht schon früher entdeckt!!
Meine Finde-Quelle ist mal wieder Schnabelina mit diesem Post: *Klick*
Sie hatte dann auch noch einen super Tipp, denn es gibt eine Seite, die einem gleich noch die Maschenzahlen ausrechnet und durch die Strickerei leitet:

Ein bisschen groß ist es, aber vielleicht passt es ja dann noch nächsten Winter :-)


Also wenn ihr in nächster Zeit etwas stricken wollt, dann probiert doch mal RVO. Und über Ergebnisberichte würde ich mich sehr freuen :-)
LG Caro

Sonntag, 18. November 2012

Mangotorte

Der erste Geburtstag gestern war wirklich sehr schön! Die Family war zu Kaffee und Kuchen da und Muckelinchen war natürlich der Star des Nachmittags :-)
Ich habe lange überlegt was ich denn jetzt für einen Geburtstagskuchen machen soll, ausschlaggebend war dann der Spaziergang mit unserer lieben Freundin Beata, die eine Torten und Kuchenspezialistin ist! (haha und ich weiss dass  sie das hier lesen wird :-P)
Und sie hat mich dann mit den grundlegenden Tips zu einer einfachen und vor allem "kalorienarmen" Torte auf folgende Idee gebracht:

Mangotorte

Ihr braucht
  • Einen Biscuittboden z.B. in einer 18cm Springform gebacken
  • 1 große Packung Magerquark (500g)
  • 1 Becher Joghurt (egal welche Fettstufe)
  • 1 Dose Mangopuree (bekommt man beim Asiaten)
  • Mango aus der Dose (die sind sicher weich), frisch geht natürlich auch
  • evtl. ein wenig Zucker
Den Biscuitteig erkläre ich jetzt hier nicht, dafür gibt es ja genug Anleitungen. Ich mache ihn immer aus dem bayrischen Kochbuch (für mich die Koch und Backbibel überhaupt!) Ich habe ihn einer 18cm Springform gebacken, dadurch wird der Boden dann realtiv hoch.

Den Teig kann man auch schon einen Tag vorher backen, abkühlen lassen, vorschneiden und dann in Frischhaltefolie einpacken.

Quark, Joghurt und ca. 6 El (bis es schmeckt!) des Mangopurees verrühren. Ich hab noch ein Sahnesteif rein, ich bin aber sicher es geht auch ohne. Das Mangopuree ist schon gesüßt, deshalb braucht man eigentlich keinen Zucker mehr.

Die Mango in schmale Scheiben und Stückchen schneiden. Durch die Stückchen kann man sie besser verteilen.

Und dann geht schon das Schichten los:
Den ersten Boden auf eine Platte legen und drum herum Frischhaltefolie legen, damit der Teller sauber bleibt.

Als nächstes ein paar Löffel Mangopuree darauf streichen und eine Schicht Mangos verteilen.


Darauf eine Schicht der Creme


und jetzt fröhlich weiter bis ihr alle Böden verarbeitet habt


Zuletzt noch den ganzen Kuchen mit der Creme bestreichen und nach belieben dekorieren.



Leider hab ich vergessen von dem fertigen Kuchen ein Foto zu machen, bzw. hat die mein Mann gemacht und ich hatte keine Lust darauf zu warten. Deshalb hier ein Foto nachdem Muckelinchen ihren Geburtstagstorte "erfühlt" hatte :-)


Es war auf jeden Fall für alle ein Heiden Spass, vor allem nachdem sie dann versucht hat ein komplettes Stück in den Mund zu stopfen...





Hier kann man noch ganz gut sehen, dass durch die Schichtung Boden, Puree und Creme eine ganz tolle Farbstruktur ensteht:


So und jetzt viel Spass beim Nachmachen. Ich würde mich sehr freuen über eure Ergebnisse zu hören!
Natürlich kann man diese Torte mit allem möglichen variieren. Auch in der Form ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.

Achja noch zum Mangopuree. Die Dose ist ziemlich groß! Es schmeckt super im Sekt, mit Joghurt und einfrieren geht bestimmt auch. Ich werde heute noch Mango-Muffins für die Krabbelgruppe ausprobieren, damit es weg kommt. Wäre ja wirklich schade darum :-)

LG Caro



Rainbow Unicorn, Morning Dew und fünf Jahre carohonk

Diese Woche ist Hausmesse bei Swafing. Das bedeutet ihr werdet hier auf meinem Blog die nächsten Tage wieder viel Genähtes sehen.  Die He...